Die Welt ist im Wandel

Aus unseren Büchern und Filmen halten wir jegliche kritischen Äußerungen zu Hotels und Gastronomie oder Sehenswürdigkeiten heraus. Warum?

Weil wir die Erfahrung gemacht haben:

  • Das jeder mal einen schlechten Tag haben kann und die Leistung schon morgen besser ist als wir sie erleben mussten und
  • weil ein – gutes – Buch sich über Jahre verkauft. Vielleicht hat ein Hotel eine Wochen nach unserem Besuch mit Renovierungen begonnen oder einen neuen Küchenchef gefunden.
  • Schließlich ist Papier kostbar. Bücher sollten ein Hort der Inspiration sein. Das Internet ist für die Dynamik des Kritischen viel geeigneter …

Ebenso kann es natürlich gut sein, dass wir ein einwandfreies Essen bekamen, du unserer Empfehlung folgst und ein echtes Desaster erlebst – weil sich den Anspruch der Lokalität verschlechtert hat oder du den miesen Tag erwischt hast. Da bist du aber auch mit der sehr hilfreichen App TripAdvisor nicht besser beraten. Hier findest du immer einige sehr begeisterte und einige total enttäuschte Rezensionen. Wenn keine begeisterten Stimmen dabei sind, würde ich die Location echt meiden!

Ab einer gewissen Preisklasse sollte die Qualität zwar durchgängig gut sein, doch aus vielfacher Erfahrung wissen wir: Gerade das, was wir mögen, da kreischen manche Rezensenten Zeter und Mordio, weil ihnen genau das total gegen den Strich ging, was uns gefallen hat.

Nun, die Menschheit ist im dritten Jahrtausend angekommen. Verschiedene Menschen haben verschiedene Bedürfnisse und wenn dir was nicht passt, dann laste es nicht unseren Büchern oder dem Blog an. Wir fanden es eben so, wie wir es hier beschreiben. Freu dich lieber, wie verschieden wir alle doch sind.

 

 

Im Blog dann doch ein bisschen Kritik?

Hier im Blog haben wir dann doch die Zeile „NIcht ganz so gut“ bei unseren Beiträgen untergebracht. Wir möchten sie jedoch nicht als „Kritik“ verstehen, sondern als unser persönliches Erleben. Wenn du zum Beispiel noch nie etwas besser Essen warst, dann wirst du dich vielleicht fragen, warum wir ein Essen nur „Okay“ oder „Fein, aber nicht inspirierend“ nennen. Nach über fünfhundert Restauranterfahrungen haben wir echt alles von hundsmiserabel (würde hier nicht auftauchen, da ist uns unsere Schreibezeit einfach zu kostbar) über „okay“ bis zu „schlichtweg berauschend“ erlebt. Ein hauptberuflicher Sterne-Restauranttester aber würde unser „schlichtweg berauschend“ vielleicht nur als „ambitioniert“ bezeichnen.

Also nochmal: Unsere Kritik ist eher eine Einordnung in unser Wertesystem und Erleben der Location/Dienstleistung. Wenn du eine geniale Küche wünscht, gehe nirgends hin, wo wir „Okay“ dranschreiben. Für alle anderen: Okay ist okay …

Du kannst dir sicher sein: Wir haben alle Locatons besucht, alle Restaurants und Pubs gestestet und wir übernachteten wirklich immer in den Hotels und auf den Campingplätzen, die wir hier beschreiben. Alles echt. Vor allem David tut sich durch geradezu märtyrerhaftes Verkosten meist mehrerer Ales hervor und riskiert so stets sein Leben für das Wissen!

Versandkostenfreier Versand innerhalb Deutschlands ab 20,- Euro Bestellwert. Ausblenden