Das Maenan Abbey Hotel ist wirklich hundefreundlich. Hier fühlt sich Willow sichtbar wohl während wir unseren After-Dinner-Kaffee genießen. Wirklich jeder der HotelmitarbeiterInnen begrüßte unseren Willow per Streicheleinheit.

Der Direktlink zur Hotel-Homepage:

http://www.maenanabbey.co.uk

Der Eingangsbereich des Hotels mit Aufgang zu den Hotelzimmer. Man will immerzu rein und rausgehen …

Der Blick aus unserem Hotelzimmer auf die Berge Snowdonias. Freundlicherweise regnete es, während wir wandern waren. Im Hotel dann schien die Sonne 🙂

11. bis 13. Juni 2016: Romantisches Hotel am Rande Snowdonias

Von Harlech machen wir uns auf durch die Berge und Wälder Snowdonias. Wir sind wieder einmal berauscht, wie unglaublich schön es hier ist. Es kommt uns alles noch gepflegter und „renovierter“ vor als bei unserem letzten Besuch vor vier Jahren. Ganz offensichtlich investieren die Waliser eifrig in ihre Häuser, Straßen und Landschaften.

Nach verträumter Fahrt steuern wir erst einmal direkt unser für zwei Tage mit Dinner gebuchtes Maenan Abbey Hotel an. Es liegt direkt an der B470, einige Kilometer oberhalb von Llanwrst. Die Eingangshalle mit Treppenaufgang sieht prächtig aus. Nach kurzer Wartezeit checken wir ein und werden um einige Ecken und verwinkelter Treppenaufgänge zu unserem Zimmer geführt.

Da das Hotel doch einiges günstiger ist als bei Hotels mit diesem Aussehen üblich, wundern wir uns über das wirklich einwandfrei einfache, aber hübsche Zimmer mit wunderbarem Blick auf den Campingplatz hinter dem Haus und Snowdonia.

Als wir zum Dinner runterkommen, klimpert jemand munter das Klavier. Doch zuvor gehen wir in die Bar auf ein gepflegtes und kalt gezapftes Local Ale. Der Barbereich ist gemütlich, allerdings sind so ziemlich alle Tische nicht abgewischt und ein bisschen klebrig. Nach einer knappen halben Stunden wechseln wir ins Restaurant. Der Klavierspieler ist ein Teddybär. Wir hatten uns schon gewundert, wie die sich einen Pianisten leisten, da es nicht viele Gäste hat.

Wir bekommen den Tisch direkt am Fenster mit Blick auf die Terasse und den gepflegten Vorgarten-Park mit prächtigem Baum. Eine kleine Speisekarte, vegetarisch, Fisch, Fleisch.

Das Essen schmeckt nicht inspiriend, ist aber für den Preis okay und recht liebevoll angerichtet. Nach dem Dinner (der Hund darf selbstredend nicht mit ins Restaurant – gut so) holen wir Willow aus dem Zimmer und wechseln zur Nachspeise und einem kräftigen Kaffee aus dem Drücker in einen Nebenraum. Knautschige Sofas heißen uns willkommen, ein paar Kisten mit Krams stehen in der Ecke . Wir haben das Gefühl bei Hoteliers daheim zu Besuch zu sein. Das Dessert ist echt üppig. Blurb! Und Willow fühlt sich hier echt wohl.

Nach dem Dinner gehen wir noch eine Runde spazieren. Schräg gegenüber der Hoteleinfahrt geht eine kleine Straße den Berg hoch, von der ein unscheinbarer, winziger Pfad in den Wald abgeht. Ganz passend drückt die Sonne durch die Wolken und hüllt Schafe, Bäume und Tal in ein goldenes Licht. Der Weg ist fast ein kleiner Rundweg, an einigen Häuser vorbei geht es bald ein grünes Sträßchen zurück und wir müssen nur ein paar hundert Meter an der A470 langlaufen bis zurück zum Hotel.

Das Frühstück ist ebenfalls okay. Wegen des Essen müsste man nun nicht dieses Hotel nehmen, aber für Wanderungen liegt es gut, es sieht schön aus. Uns gefällt unser Zimmer sehr gut und wirklich jeder vom Hotelpersonal nimmt sich irgendwann die Zeit unseren Hund per Streicheleinheit oder sogar Durchkraulen zu begrüßen.

Das Zimmer

Unser Zimmer war einwandfrei sauber, einfach romantisch eingerichtet und mit Blick auf Snowdonias Berge. 

Das Essen

Kleine Karte zum Dinner. Einfach und gut, dem Preis angemessen. Die Nachspeise mit gutem Kaffee. Bier gezapft. Frühstück okay.

Preis-Leistung-Verhältnis

Unter den Hotels in Wales eine eher günstige Adresse. Im Hotel und beim Essen fehlen dann Feinheiten, die die teureren Häuser ausmachen. Wir finden aber, das ist bei diesem Preis kein Nachteil, sondern selbstverständlich.

Nicht ganz so gut

(Bitte lesen: Grundsätzliche Info zu „Nicht ganz so gut“)

Zimmer und Restaurant waren einwandfrei sauber. Im Barbereich wurde während unserer zwei Tage nicht einmal die Tische und Bar abgewischt. Das war das einzige Manko.

Schräg gegenüber vom Hotel geht eine Straße hoch. Von dieser führt ein schmaler Wanderpfade oberhalb von Wissen und Häuser. Toll für einen kleinen Spaziergang am Abend …

Maenan Abbey Hotel

Die Lage des Hotels:
  • in Nordwales
  • am Rande Snowdonias
  • etwas oberhalb von Llanwrst, direkt an der A470
  • Campingplatz gleich am Haus
  • Obwohl an der Hauptstraße, sind die Zimmer hinten raus ruhig

Geschmackvolles Ambiente mit schönem Blick in den Park beim Dinner …

Die Desserts haben uns wirklich gut geschmeckt …

Versandkostenfreier Versand innerhalb Deutschlands ab 20,- Euro Bestellwert. Ausblenden